Wie funktioniert eine Abkantpresse?

Kontakt
Wir haben über 20 Jahre Erfahrung in der Herstellung von hydraulischen Abkantpressen, Scheren und Faserlaserschneidmaschinen. Holen Sie sich ein sofortiges Angebot für Ihre Blechbearbeitungsprojekte jetzt!
Kostenloses Angebot anfordern
Datum der Veröffentlichung: Juli 20, 2022

Was ist eine Abkantpresse?

Abkantpresse ist eine Maschine, die zum Biegen und Umformen von Metall verwendet wird. Abkantpressen treiben die Stempel und Matrizen durch verschiedene Antriebsquellen an.

Auf diese Weise können die Matrizen das Blech wiederholt viele Male biegen, um Profile zu formen. Materialien unterschiedlicher Dicke und Länge erfordern unterschiedliche Biegekräfte.

Die Biegekraft ist die von der Abkantpresse ausgeübte Tonnage. Abkantpressen erzeugen Tonnage auf unterschiedliche Weise.

Die hydraulische Abkantpresse eignet sich für Biegungen mit großer Tonnage. Die Antriebsquellen werden im Allgemeinen in mechanische, hydraulische, elektrische und pneumatische Typen unterteilt.

Der Name der Abkantpresse ist nach der Antriebsmethode benannt. Die pneumatische Biegemaschine treibt den Stempel durch Luftdruck an.

Die servoelektrische Abkantpresse treibt den Stößel durch den Servomotor an. Servo elektrische Abkantpresse hat sehr hohe Präzision und Geschwindigkeit.

Wie funktioniert eine Abkantpresse?

Moderne Abkantpressen lassen sich hauptsächlich in mechanische und hydraulische Abkantpressen unterteilen.

Heutzutage hat sich die Abkantpresse zu einer fortschrittlichen hydraulischen CNC-Abkantpresse entwickelt.

Sie kann alle Arten von komplexen und massiven Werkstückumformungsaufgaben bewältigen.

Die mechanische Abkantpresse treibt das Schwungrad über den Motor an. Der Stab betätigt das Kupplungsantrieb Schwungrad steuern.

Die Kurbel treibt also die Bewegung der anderen Teile an. Die Bedienung der mechanischen Abkantpresse ist relativ einfach.

Die mechanische Abkantpresse kann große Tonnagen biegen.

Die hydraulische Abkantpresse wird durch die synchrone Bewegung des Hydraulikzylinders angetrieben.

Auf jeder Seite der Stützen befindet sich ein Hydraulikzylinder. Der Hydraulikzylinder ist über die Kolbenstange mit dem Stößel verbunden.

Durch die Bewegung des Hydraulikzylinders wird der Stößel nach oben und unten bewegt. Die Bewegungsarten der hydraulischen Abkantpresse werden in Aufwärts- und Abwärtsbewegung unterteilt.

Die Hinteranschläge positionieren das Werkstück durch die Bewegung der verschiedenen Achsen genau. Die hydraulische Abkantpresse hat die Vorteile von hoher Geschwindigkeit und hoher Präzision.

Der Nachteil ist, dass die Tonnage des Biegens begrenzt ist.

Die CNC Abkantpresse ist eine hydraulische Abkantpresse, die mit einem CNC-Steuerungssystem ausgestattet ist.

Das CNC-Steuerungssystem steuert die Bewegung der einzelnen Teile. Das CNC-Steuerungssystem verfügt über modulare Programmierfunktionen und hohe Präzision.

Der Bediener kann die Parameter über das Steuerungssystem einstellen. Zum Beispiel Biegewinkel, Blechdicke, Flanschlänge, Zykluszeit, Spannung, etc.

Die CNC-Abkantpresse ist außerdem mit einem automatischen Vorschubsystem ausgestattet. Die Bewegung des Stößels und des Hinteranschlags steuert genau die Position des Werkstücks.

Die Achsen des Hinteranschlags und der Kugelumlaufspindeln werden vom Motor synchron angetrieben. Der Hinteranschlag kann die Länge des zu formenden Flansches genau messen.

Stellen Sie den Biegewinkel ein, indem Sie die Stößelbewegung über das Steuersystem einstellen. Grundsätzlich gibt es drei BiegeverfahrenLuftbiegung, Bodenbiegung und Prägebiegung.

Die Wahl der Biegemethode steht in engem Zusammenhang mit der Dicke des Blechs.

Das Luftbiegen ist die häufigste Biegemethode. Beim Luftbiegen ist das Werkstück nicht in vollem Kontakt mit der Matrize.

Das Luftbiegen kann mit einer relativ geringen Tonnage durchgeführt werden.

Je nach Bedarf kann auch die Methode des Bodenbiegens und Prägens angewendet werden. Beim Biegen treiben die Hydraulikzylinder die Bewegung des Stößels an.

Der Stempel treibt die obere Matrize an und übt Druck auf die untere Matrize auf der Werkbank aus. Das Blech in der Mitte bildet durch das Strangpressen der Matrize einen bestimmten Winkel.

Nach mehrmaligem Biegen erhält man das endgültige Profil.

Die Form der Stempel und Matrizen sowie die Bewegung des Stößels bestimmen den Winkel und die Form der Metallplatte.

Die CNC-Abkantpresse verfügt über eine flexible numerische Steuerung und Programmierfunktionen, die sehr bedienerfreundlich sind.

Wie richtet man eine Abkantpresse ein?

Zunächst müssen Sie die Zeichnung des zu biegenden Werkstücks verstehen, was ein sehr wichtiger Schritt ist. Bestimmen Sie das Material, die Länge und die Dicke des Werkstücks.

Biegewinkel, Biegeradius, Flanschmaß und Toleranz des Werkstücks.

Zweitens, wählen Sie die geeignete Biegemethode und das entsprechende Werkzeug.

Wählen Sie entsprechend dem Verhältnis zwischen Biegeradius und Metalldicke die geeignete Biegemethode.

Zum Beispiel Luftbiegen, Gesenkbiegen und Prägen. Wählen Sie die Stempel und Matrizen aus, die dem Material des zu biegenden Werkstücks entsprechen.

DrittensBestimmen Sie die Tonnage anhand der Tonnagetabelle.

Sie können die entsprechende Tonnageschätzung des Herstellers zu Rate ziehen. Wenn es sich um eine Luftbiegung handelt, können Sie die Tonnage anhand der Tonnagetabelle ermitteln.

Die Tonnage des Bodenbiegens ist vier- bis sechsmal so hoch wie die des Luftbiegens. Die Tonnage beim Prägen beträgt das Acht- bis Zehnfache der Tonnage beim Luftbiegen.

VierteInstallieren und justieren Sie die Werkzeuge. Prüfen Sie, ob die Dicke der Werkzeuge und das Verhältnis von Ober- und Unterstempel normal sind.

Stellen Sie den Hub des Stößels ein, sonst können die Werkzeuge nicht normal verwendet werden. Stellen Sie den oberen Endpunkt des Werkzeugs ein, um die Halteposition des Stößels zu erhalten.

Messen Sie den Abstand zwischen der oberen und unteren Matrize und stellen Sie einen entsprechenden Abstand ein. Die Dichtheit der Matrize kann je nach Biegewinkel eingestellt werden.

Beim Biegen muss der Druck mit einem Manometer eingestellt werden, um Schäden an den Werkzeugen zu vermeiden.

Fünftens: Führen Sie die Programmablauf der Abkantpresse. Dazu muss der Bediener mit den Funktionen der CNC-Steuerung vertraut sein.

Es gibt viele Funktionen der Programmierung, die nach Einarbeitung die Arbeitseffizienz verbessern können.

Es kann auch offline programmiert und von Technikern direkt nach der Programmierung verwendet werden. In diesem Stadium kann das Werkstück nicht direkt gebogen werden.

Wenn ein Biegetest erforderlich ist, können Schrottplatten verwendet werden. Die Produktion kann nach dem Biegetest problemlos durchgeführt werden.

Wenn es ein Problem mit dem gebogenen Werkstück gibt, können Sie das Programm überprüfen. Nachdem Sie das Programm überprüft und korrigiert haben, können Sie die Abkantpresse bedienen.

Diese Schritte können Kosten sparen und die Effizienz verbessern.

Schlussfolgerung

Es gibt viele Arten von Abkantpressen, z. B. mechanische Abkantpressen, CNC-Abkantpressen, hydraulische Abkantpressen usw.

Unabhängig davon, wie fortschrittlich die Technologie der Abkantpresse ist, ihr grundlegendes Funktionsprinzip ist ähnlich.

Die moderne CNC-Abkantpresse ist fortschrittlicher als die frühere Abkanttechnologie, und die Biegegenauigkeit und -effizienz wurden erheblich verbessert.

ADH produziert verschiedene CNC-Abkantpressen, NC-Abkantpressen und große Abkantpressen. Sie können konsultieren Sie unsere Produktexperten um mehr über unsere Abkantpresse oder andere Maschinen zu erfahren.

Kontakt
Sie wissen nicht, welche Maschine Sie wählen sollen? Wenden Sie sich an unsere Vertriebsexperten, die Ihnen die am besten geeignete Maschine für Ihr Blechprodukt empfehlen.
Fragen Sie einen Experten